gestalt-coaching und supervision
gestalt-coaching und supervision

Der Wandervogel Robert Jungk

war im gemeinschaftlichen Lernen in der bündischen jüdischen Jugend aufgewachsen, bis er als Student nach dem Reichstagsbrand, nach dem er noch Nazi-Plakate in der Humboldt-Uni Berlin abgerissen hatte, durch einen Trick und einen Freund der Verhaftung ins Exil entging.

 

Im Wandervogel sind mehr als hundert Jahre mitten in der europäischen Geschichte enthalten:

 

Der Aufbruch am Monte Verita der Anarchisten, Lebensreformenden und SozialistInnen im Sanatoriums-Traum von Ida Hoffmann und ihrem Lebensgefährten Henri Oedenkoven und dem Freud-Schüler und Schwabinger Psychoanalytiker Otto Gross, mit Karl und Gusto Gräser, ...

 

besucht von Gustav Landauer, Erich Mühsam und Kurt Eisner,

ein Jahrzehnt später das Ende von militaristischem Adel und klerikaler Monarchie, ihrem königlich-kaiserlichen Kriegstreiben ... wirkte auf die Jungen:

 

Als kaum 10-jähriger war er auf den ersten Jungen in bündischen Klamotten gestossen, in kurze Hosen und mit offenem Kragen, im Russenhemd ...

 

und ein paar Jahre an jedem Wochenende mit anderen ins Blaue getrampt, auf Ochsenkarren und Schusters Rappen, an Lagerfeuern und mit Klampfen und Zupfgeigenhansel: So verbreitete sich einmal die Demokratie und Selbstorganisation in Zeiten der Schulmeister, bis sie vom "3.Reich" in der Hitlerjugend gleichgeschaltet wurden.

 

Ein letzter aufflackernder Widerstand: Die Wandervogel-Geschwister Scholl ...

 

Die Zukunftswerkstatt lässt uns gemeinsam in die Zukunft eines Ortes, einer Region, eines Verbandes schauen ...

 

vielleicht zusammen mit den Geflüchteten oder mit der Natur ...

 

sie braucht einen Vorbereitungskreis, eine Einladung, 2-3 Tage sind ideal, ein Haus oder Camp, ich arbeite dabei gern minimalistisch ... und etwas Vereinbarungen zur Dokumentation und Nacharbeit,

gern auch im Netz, wie das zukunftslabor.

Open Space, barcamp, assembly, aktions-entwicklung

Die Moderation von Open Space bei Arbeitstreffen, Kongressen und anderen Großgruppen-Geschehen, für mich eher minimalistisch und spontan ...

 

Die barcamps sind die vorbereitete Selbstorganisation aus der Programmiererszene, von aufgeschlossenen Gruppen zur selbst-organismischen Tagungsform entdeckt ...

 

assemblys entstehen manchmal schnell auf der Straße, sorgen für die mögliche Beteiligung aller und wuchsen aus den Treffen der spanischen protestierenden Jugend, aus anarchistischen und protestierenden Camps bis in unsere Hochschulen. Sie achten auf sehr hohe Struktur mit Gesten, die Beteiligungsmöglichkeit erhöhen.

 

aktions-entwicklung und was dazu gehören kann: Sozialwissenschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© fritz letsch gestalt-coaching und supervision in münchen, forumtheater, gemeinschaftliche geschichtsarbeit und sexualpädagogik, entwicklungspolitische bildung, moderation von zukunftswerkstätten und im community-radio lora münchen 92,4